Werkverzeichnis: Kammermusik: "Berührungen" (2005)


EinführungRezensionenKlangbeispiele
zurück zur Rubrik

Uraufführung (UA): Linz, Brucknerhaus, 25. Februar 2005
Dieter Flury (Bassflöte), Zvi Carmeli (Viola)
Besetzung: Bassflöte und Viola, Dauer: 8 Minuten

Das Werk ist bei den Internationalen Musikverlagen Hans Sikorski verlegt.




"Berührungen" – acht Miniaturen für Bassflöte und Viola. Stimmungsbilder, knapp und intensiv. Jeder Teil eine in sich abgeschlossene Einheit. Die Stücke in dichter Folge aneinander angefügt.

zurück zum Menü



BRUCKNERHAUS: Kostbarkeiten der französischen Kammermusik

Wie aus einer anderen Welt
Die beiden letzten Abende des dreitägigen Fests mit französischer Kammermusik stellten Freitag und Samstag ein ganz außergewöhnliches Ereignis im Brucknerhaus dar. Nicht nur dass ein Raritätenprogramm subtil aufeinander abgestimmt präsentiert und mit dem Werk Jörn Arneckes tatsächlich Musik ganz anderer Natur vorgestellt wurde, sondern dass das ganze auf höchstem Niveau passierte, war das heute schon Seltengewordene. (...)


Bewegende Klarheit
Arnecke, einer der bedeutendsten deutschen Komponisten der ganz jungen Generation, schafft mit einer konzentrierten Verdichtung des Materials eine Atmosphäre von unglaublicher Intensität (...) auch die ganz neuen Werke, wie die uraufgeführten "Berührungen für Bassflöte und Bratsche" zeichnen sich durch spartanische Strenge aus, die aber in ihrer Klarheit zu bewegen versteht. Scheinbar Musik aus einer anderen Welt, die viele Erinnerungen wachrüttelt und dadurch begeistert. Das kleine, aber erlesene Publikum wusste die Kostbarkeiten und bezwingende Umsetzung zu schätzen und spendete beinahe nicht enden wollenden Applaus.

Michael Wruss, Oberösterreichische Nachrichten, 28. Februar 2005

zurück zum Menü



Die erste Seite der Partitur kann im pdf-Format angesehen werden:
Berührungen

Für Hörproben und weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Sikorski Musikverlage - oder an Jörn Arnecke Kontakt
zurück zum Menü

zurück zur Rubrik